..........und immer schön weiter laufen, nächster Eifelcuplauf in Scheven am Samstag, 02.09.17
Rund um den Köchel in Marmagen

Rund um den Köchel in Marmagen

 Posted on Saturday, July 15, 2017

Spruch des Tages
Für mich, wie auch für viele andere Läufer, gibt es keine Ziellinie. Rennen enden, Laufen nicht....

Es war der 1. Tag der englischen Woche in Marmagen und alle hatten angesichts der hohen Temperaturen mit einer Regenabkühlung geliebäugelt, aber das sollte nicht sein. Dafür sollte es aber wieder was sein mit den vorderen Plätzen für die Damen. Platz 2 belegte wieder Tanja Pesch in 43:21 (1. W40). Direkt dahinter kam Felizitas Fuchs auf Platz 3 in in 43:56 was ebenfalls Platz 1 bedeutete, in der W 35. Kurze Zeit später kam Laura Ingenillem auf Platz 5 der Damen wieder auf den Sportplatz zurück: 46:46 und Platz 2 in der Frauenklasse wurde für sie notiert. Dann verging eine gewisse Zeit und Sigrid Schulze-Reimpell beendete ihr Rennen in 54:43 auf Platz 1 der W50. 57:29 erreichte Kerstin Sauer auf der Strecke mit mehreren heftigen Anstiegen- sie wurde 2. in der W 30.Gleich danach lief Astrid Fink auch auf Platz 2 in der AK W 45 in 57:56, wie immer sehr "musikalisch". Vor dem Theater schnell noch laufen dachte sich Franziska Heese, Okay, Platz 3 in der W 30 in 1:03:06.
Andreas Pierz konnte bei den Herren verdientermaßen den Platz auf dem Treppchenplatz 3 einnehmen, eine sehr gute Zeit von 40:41 brachte ihn dort hin. Ole Comes, läuft immer weiter und ganz nach oben: 43:49 -  Erster in der M40. Das mit dem Weiterlaufen trifft ja auch auf unseren Kilometersammler Horst Schwendt zu. Dieses Mal kamen wieder 10 dazu, 47:17 brachten ihn auf Platz 35 unter 68 Männern.  2 Plätze dahinter freute sich Bruno Kursch auf den Kuchen nach dem Einlauf und der powerte ihn auf 48:06. Ach war das warm..... egal, dachte Lothar Eulenbruch, endlich, noch unter 50 Minuten in 49:23 im Ziel. Und dann kam er wieder, schön, dass er nach längerer Zeit wieder dabei war: Markus Habermann. Finish nach 50:04, Platz 2 in der M35. Gut gemacht! Gut gemacht hat es auch wieder Bruno Ingenillem in 52:28. Wieder Ansteigende Leistung dann auch für Gerd Fink der wieder ein Rennen beendete und nach 1:12:04 durch den Torbogen der Volksbank lief.
Gerne Denken wir auch an unsere Jugendlichen: Nur 10:08 waren auf der Uhr als
David Spykermann nach 2000 Meter als 3. der U14 einlief. Daniel Fink erreichte über die gleiche Distanz eine 16:05. Den vordersten Platz erreichte Lukas Spykermann in der U18 - 18:49 - Klasse Lukas!
 
TuS Kreuzweingarten-Rheder
Laufabteilung
"Wir von Hier"
 
">